murder and weather is our only news.

 
 
tja. tja. tja.
 
jetzt ist es weg und da verlangt das leben plötzlich
dass ich meine fantasie aufgebe.
während du deiner freien lauf lässt.
 
die figuren hängen leblos auf der stange.
blicken hin und wieder zaghaft hinauf,
in der hoffnung erneut erweckt zu werden.
 
ich hab die fäden durchgetrennt.
auf drängen, zwängen. und es bricht mein herz.
 
jetzt muss ich ohne die kleine
klapprige 
holzbühne leben.
 
und ohne das alles.
 
so unterscheiden sich nunmal katz und maus.
 
ich bin nicht du, renn keinen abgaswolken hinterher
die mich in den himmel tragen sollen.
 
i will refuse.
 
dafür halte ich schon in gedanken den stift,
kann nur nicht schreiben,
weil die finger wund von der gitarre sind.
das erste glücksgefühl ist wieder da.
 
ich brauche nur ruhe.
um laut zu sein.
 
und wenn ich wie ein freak rumlaufe,
dann schon ein richtiger.

7.5.13 23:56

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen